Tage der Finsternis

Tage der Finsternis

14. September 2018 0 Von Ronja

Kurzrezension Werbung


Autor:
Rainer M. Schröder
Preis: 8,99 € als Taschenbuch
Seitenanzahl: 208
Verlag: Arena
Verlagseite: >> hier lang <<



Klappentext:
Himmerod, ein uraltes Kloster im einsamen Salmtal. Ein Ort der Stille und des Friedens. Doch hinter den dicken Mauern geht Entsetzliches vor sich. Warum hat sich Bruder Paulinus von der Orgelempore in den sicheren Tod gestürzt? Und was steckt wirklich hinter der Schändung des Klosteraltars? Der junge Bruder Thomasius macht sich an die Ermittlungen: Je tiefer er gräbt, desto rätselhafter wird das Geheimnis.

Meine Meinung:
Seit ich “Die Judaspapiere” gelesen habe, bin ich Rainer M. Schröder verfallen!
Herrlich spannend lässt Schröder in “Tage der Finsternis” Bruder Thomasius seine Geschichte erzählen. Den Leser erwartet hier tödliche Spannung der Extraklasse.

Kloster waren schon immer ein toller Ort für Gruselgeschichten! Und hier den Teufel im Kloster Himmerod einziehen zu lassen, hatte natürlich einen besonderen Reiz auf mich.

Besonders schön bzw. gut gemacht, fand ich die charakterliche Wandlung von Bruder Thomasius!
Mutiert dieser ungläubige Exorzist doch im Laufe des Buches zu einem wahren Gläubigen, gegen den selbst der Teufel nicht bestehen kann!

Ein kurzer, spannender Roman, den man am besten in einem Stück lesen sollte.