Rotkäppchens Traum

Rotkäppchens Traum

29. Juli 2020 0 Von Ronja

Rezension Werbung

Autor: Max Bentow
Preis: 15,00 €
Seitenanzahl: 368
Verlag: Goldmann
Leseprobe: >> gibt es hier <<

Inhalt:

Als Annie Friedmann wieder zu Bewusstsein gelangt, ist sie zutiefst verstört. Warum liegt sie in einem Wald, unter Laub verborgen? Wie ist sie hierher gekommen, und warum klebt Blut an ihrem roten Mantel? Ihre Erinnerung ist wie ausgelöscht, sie weiß nur, dass sie namenlose Angst hat. Alles wird immer rätselhafter, als sie herausfindet, dass sie sich in einem kleinen Ort in der Nähe von Ulm befindet – eine Gegend, die ihr gänzlich unbekannt ist. Und warum behauptet ein ihr fremder Mann, eine Liebesbeziehung mit ihr zu haben? Annie macht sich auf die verzweifelte Suche nach der Wahrheit. Und was sie entdeckt, droht ihr ganzes Leben zu zertrümmern …

Meine Meinung:

Über die Geschichte an sich kann ich nicht wirklich viel schreiben, ohne zu viel vorweg zu nehmen.
Zu Beginn hatte ich noch das Gefühl, die Geschichte würde auf einer aus anderen Geschichten bekannten Bahn verlaufen, doch das änderte sich dann doch schnell. Die Story wurde immer undurchschaubarer und scheinbare Zusammenhänge passten plötzlich nicht mehr zueinander. Bis zum letzten Kapitel reihte sich Wendung an Wendung und die Spannung stieg ins Unermessliche.

Bentow schaffte es so auch mit diesem Buch wieder einmal, dass ich es kaum aus der Hand legen wollte! Leider kam doch ein paar Mal das reale Leben dazwischen und ich wurde gezwungen aus der Geschichte aufzutauchen.
Aber auch dann musste ich immer wieder an die Story denken. Bentow versteht es seine Geschichten nicht über zu viel Gewalt und tausend Leichen aufzubauen, sondern viel über Psychologie. Zuerst in Berührung kam ich mit dieser Schreibart bei Stephen King und seitdem faszinieren mich jegliche psychologisch basierten Geschichten.

Rotkäppchens Traum ist übrigens ein Einzelband für alle, die es mal mit Bentow versuchen möchten.