Lesetagebuch „Ash Princess“ – Abschnitt 2

Lesetagebuch „Ash Princess“ – Abschnitt 2

15. November 2018 2 Von Ronja

Hier ist er nun: Der Lesetagebucheintrag zum zweiten Abschnitt von „Ash Princess“.

Sarah und ich möchten euch noch einmal herzlich einladen, uns beim Lesen Gesellschaft zu leisten.

Schnappt euch einfach das Buch und folgt uns in Theodosias Welt.

>> Hier findet ihr den ersten Eintrag <<

Als ich mich nun an den zweiten Teil heranwagte, war meine Erwartung durch die Erfahrungen im ersten Teil deutlich abgeschwächt…

Dementsprechend wurden sie nun übertroffen *grins*

Die Seiten flogen ziemlich schnell nun dahin und ehe ich mich versah, war ich auch schon beim nächsten Abschnitt angekommen.

Da ich nun auf den Inhalt eingehen werde,denkt bitte daran, dass es im folgenden zu Spoilern kommen könnte, wenn ihr das Buch noch nicht kennt. Lest also ansonsten nur weiter, wenn es euch nicht stört.

Die Unterwürfigkeit von Theodosia ist nun gänzlich verschwunden, was mir wirklich sehr gefällt!

Aber der Prinz könnte einem fast leid tun *grins*

Er wird ganz schön manipuliert von ihr. Allerdings finde ich das bei all dem Unrecht, das ihr angetan wurde, voll in Ordnung, dass sie so handelt. Sie kann ja schlecht einfach so ihren Thron zurückfordern. Also echt nachvollziehbar, auch wenn es ziemlich fies ist.

Es kommen nun auch ein paar neue Figuren hinzu. Am meisten interessiert mich von diesen bisher Artemisia. Ihre Art ist einfach so schön rebellisch und schnippisch. Ich mag solche Figuren sehr.

Der Kaiserin hatte ich zuerst absolut keine Beachtung beigemessen, dies änderte sich nun. Ein Gespräch zwischen ihr und Theodosia brachte mich ihr etwas näher und ich muss sagen, mein Mitleid für sie wuchs auch…

Auch setzte hier die Autorin wieder mit ihrem scheinbaren Motto an: „Je mehr Gewalt, desto besser die Geschichte.“

Irgendwann habe ich mir bei all der Gewalt wirklich gewünscht, dass Søren den Kaiser einfach tötet… Auch wenn es sein Vater ist…

Theodosias Handlung im folgenden nochmal auf den Prinzen bezogen, fand ich allerdings dann nicht so witzig…

Er ist nett und freundlich und ganz anders als sein Vater, was sie ja selbst sagt… Er will ihr helfen… und sie plant im Prinzip nun seinen Tod… Echt nicht cool…

Aber Søren sollte immer noch umgetauft werden *grins*

Ich kann auf den Namen einfach nicht *haha*

Jetzt begebe ich mich in Abschnitt drei! Und meine Erwartungen sind dieses Mal auf jeden Fall wieder höher als zuvor.

>> Hier kommt ihr zu Sarahs Lesetagebuch zum zweiten Abschnitt <<