Katergericht

Katergericht

25. Juli 2019 0 Von Ronja

Rezension Werbung

Autor: Heike Wolpert
Preis: 12,00 €
Ebook: 9,99 €
Seitenanzahl: 279
Verlag: Gmeiner
Leseprobe: >> gibt es hier <<


Klappentext:

KATZENJAMMER  Zwei Todesfälle in zwei Tagen. Suizid oder Mord? Die Toten, ein verurteilter Mörder und sein Anwalt, hatten schon von Berufs wegen nicht nur Freunde. Bei den Ermittlungen kommt Kommissar Flott immer wieder sein Kater in die Quere. Die neugierige Spürnase hat ihre ganz eigenen Methoden und Motive, Nachforschungen anzustellen: Keiner schöpft Verdacht, wenn Kater Socke Gespräche belauscht oder sich in fremden Wohnungen umsieht. So ist er seinem Besitzer oft einen Schritt voraus.


Meine Meinung:

Wer meinen Blog schon länger verfolgt, weiß, dass diese Art von Geschichten so gar nicht meins sind eigentlich.
Als mich Yvonne von “Blogger mit Buch” fragte, ob ich bei der Blogtour dabei wäre, überlegte ich aber nicht lange.
Und ich muss sagen, ,,Katergericht” war mal eine schöne Abwechslung zu dem, was ich sonst so lese. Dennoch werde ich mich vermutlich nicht in dieses Genre verlieben.

Ein Blick auf ,,Katergericht” lohnt sich aber wirklich.
Auch wenn es schon Fall Nummer vier für Socke ist, hatte ich keinerlei Probleme in die Geschichte hineinzufinden.
Die Story an sich teilt sich in zwei Handlungsstränge, die sich nur selten kreuzen. Einmal haben wir den menschlichen Vorgang rund um Kommissar Flott und dann natürlich den tierischen Aspekt bei Socke.
Peter Flott hat sich beim Ermitteln selbstverständlich an den Dienstweg zu halten und so ist Socke ihm natürlich auch in diesem Fall mal wieder einen Schritt voraus. In der Blogtour habe ich gelernt, dass dies wohl meist der Fall ist.

Außer Socke treten logischerweise auch noch andere Katzenwesen auf und eine hat mir dabei ganz besonders gefallen: die Perserkatzendame Suleika. Herrlich, einfach herrlich! Die graue Katzendame ist eine ,,kleine” Besserwisserin und ja, doch ziemlich arrogant. Ich mag sie! *lach*
Die tierischen Wesen sorgen, genau wie die menschlichen für ein ausgewogenes Lesevergnügen zwischen Krimi und Humor.

Also wer einen guten Katzenkrimi sucht, sollte unbedingt mal zu Socke greifen! Ihr könnt ja auch mit dem ersten Band anfangen. ;)