Ich fürchte mich nicht

Ich fürchte mich nicht

17. Juli 2018 0 Von Ronja

Rezension


Autor: Tahereh Mafi
Preis: 16,99 / 9,99 €
Seitenanzahl: 320
Übersetzer: Mara Henke
Verlag: Goldmann
Leseprobe: >> gibt es hier <<





Inhalt: 
Juliettes Berührungen sind gefährlich… Die Welt muss vor ihr geschützt werden! Seid 3 Jahren kennt das 17-jährige Mädchen nur noch das Leben im Irrenhaus…
Sie weiß nicht, wie sehr die Menschen auch draußen ums Überleben kämpfen, wie schlimm es um die Erde steht… Bis sie plötzlich einen Zellengenossen bekommt. Sie kennt ihn, aber er sie scheinbar nicht mehr. Adam… Der Junge, der sie in der Schule verteidigt hat… Der Junge, den sie heimlich geliebt hat…
Und dann reicht ihr plötzlich jemand die Hand und führt sie raus aus der Anstalt… Und Juliette muss sich entscheiden für die Freiheit und die Liebe, oder für Macht und Geld…

Meine Meinung: 
Oh mein Gott, dieses Buch ist der Wahnsinn!!!
Wäre ich nicht ständig von irgendwem unterbrochen worden, hätte ich es in einem Rutsch durchgelesen!

Nicht nur die Geschichte an sich platzt vor Spannung, auch die Charaktere überzeugen auf ganzer Linie!
Alleine Juliettes Entwicklung ist schon großartig. Sie lernt mit sich selbst und ihrer Gabe umzugehen. Aber vor allem lernt sie, dass sie nicht verrückt, dass sie kein Monster ist!
Ach ich habe sie alle ins Herz geschlossen: Juliette, Adam, James, Kenji… Ja sogar Warner, obwohl der ja eigentlich der böse ist… :D
Aber das Böse hat seinen Reiz und ist in diesem Falle auch noch sehr gut aussehend… ;)

Am beeindruckendsten fand ich aber die Art und Weise der Autorin uns die Gefühle von Juliette näher zu bringen. Eingesperrt, von jeglichen Menschen getrennt, hat sie Angst wirklich verrückt zu werden…
Die Schreibweise verdeutlicht auf außergewöhnliche Art, wie Juliette sich fühlt bzw. zeigt, dass sie teilweise gar nicht weiß, wie sie sich fühlt.
Die immer wieder auftauchenden durchgestrichenen Sätze sind an diesem Buch wirklich etwas besonderes!
Aber der ganze Schreibstil an sich, war eine Freude für mich. Und oft soooo schön poetisch…

Diese Dystopie überzeugt einfach komplett! Ich brauche so dringend die Folgebände!

 


Partnerblog