Palace of Silk

Palace of Silk

6. Oktober 2018 0 Von Ronja

Rezension Werbung

Autor: C. E. Bernard

Preis: 14,00 €

Seitenanzahl: 448

Verlag: penhaligon

Leseprobe: >> gibt es hier <<

Inhalt:

Die mutige Rea, zuerst Leibwächterin am englischen Königshof, dann heimliche Geliebte des Kronprinzen Robin, ist nach Paris geflüchtet. Dort erhofft sie sich ein neues Leben – insbesondere die Freiheit, andere Menschen ohne Strafe berühren zu dürfen. Denn in Frankreich leben gefürchtete Magdalenen wie Rea ihre Fähigkeiten offen aus. Doch als Ninon, Reas engste Vertraute und Schwester des Roi, ihre Freundin an den Königshof ruft, holt Rea der Fluch ihrer Vergangenheit ein: Niemand Geringeres als Prinz Robin erwartet sie – doch nicht, weil er Rea zurückgewinnen will, sondern weil er um Ninons Hand anhält. Welches Spiel spielt Robin? Und welches Geheimnis verbirgt die unnahbare Madame Hiver, die den französischen König in ihrer Hand hält?

Meine Meinung:

Ich… das… mir fehlen die Worte…

Der erste Band hatte mich ja schon vollkommen in seinen Bann gezogen und jetzt setzt der zweite noch mal eine Schippe drauf!

Rea ist nach ihrer Flucht aus England scheinbar in Paris in einem Paradies für Magdalenen gelandet. Ich liebe Paris in der realen Welt ja schon sehr, aber dieses Paris war noch schöner! So offen und freundlich! Keine Unterdrückung! Freiheit… Gleichheit… Brüderlichkeit…

Für Rea ist all das natürlich zunächst schwer nach dem Versteckspiel in England. Verständlich! Und von C.E. Bernard sehr gut umgesetzt.

Rea hat sich schon sehr verändert im Vergleich zum Beginn des ersten Bandes und auch hier in Paris macht sie einige Veränderungen durch. Mir gefällt sie als Protagonistin jedenfalls immer besser und auch Ihre Gefühls- und Gedankenwelt wird um einiges klarer.

Schon im ersten Band hat Ninon es mir angetan. Besonders zum Schluss fand ich sie unglaublich mutig und charakterlich einfach super. Im zweiten Band ändert sich dies etwas. Wir befinden uns in ihrer Heimat und dort verhält sie sich wiederum anders.

Blanc ist einfach großartig! Mehr muss ich zu ihm auch nicht sagen… Weil: Er ist einfach großartig!

Ich mag ihn einfach sehr.

Viele haben an Robin einiges auszusetzen. Ich finde ihn grade deswegen irgendwie interessant. Er ist Kronprinz und ich glaube, er hat einiges von seinem Verhalten deshalb aufgebaut, weil er eigentlich nie er selbst sein darf. In Band 1 hatten wir ja auch bereits Momente in denen er eben nicht überheblich und vom Verhalten einfach unmöglich war.

Ich bin daher doch sehr gespannt, was der dritte Band an dieser Stelle für den Prinzen bereithält.

Was ist Maske, was ist wahr?

Diese Frage bleibt aber auch dieses mal wieder ein schmaler Grad für uns Leser bei fast jedem Charakter.

C. E. Bernard konnte mich auch mit dem zweiten Band mehr als überzeugen.

Tolle Figuren, die sich perfekt in die Geschichte einpassen…

Ein unglaublich guter Schreibstil, bei dem die richtigen Worte immer an der richtigen Stelle stehen…

Und wieder einiges an Spannung!

Also die Messlatte für den dritten Band liegt nun noch etwas höher… ;)