Cecilia 2: Wenn die Wahrheit Schatten wirft

Cecilia 2: Wenn die Wahrheit Schatten wirft

5. September 2019 0 Von Ronja

Rezension Werbung

Autor: Anna Nigra
Preis: 12,99 €
Seitenanzahl: 384
Verlag: A Tree & A Valley
Leseprobe: >> gibt es hier <<


>> Zur Rezension zu Cecilia 1 <<


Inhalt:

Manchmal ist es besser, sein Leben zu riskieren, als sich seinem Schicksal zu ergeben.

Betrogen und verraten! So fühlt Cecilia sich, als sie in Amerika ankommt. Ohne ihre Familie, ohne Noran und Elias. Ihr eigener Onkel hat sie in das amerikanische Königshaus verschleppen lassen. Doch dann erfährt sie, was es mit ihrer Entführung wirklich auf sich hat. Und was die wahren Gründe für ihre Verlobung mit dem Kronprinzen von Europa waren. Wussten die Brüder von der Intrige? War ihre Liebe nur eine große Lüge?
Cecilias Herz ist gebrochen, doch das hält sie nicht davon ab, für ihre Familie zu kämpfen. Wenn es sein muss, an vorderster Front … 


Meine Meinung:

Schon das Cover von Band 1 gefiel mir unglaublich gut und auch das Cover vom zweiten Band ist einfach wunderschön. Aber nicht nur äußerlich ist das Buch wundervoll.
Im folgenden ist es schwer ohne Spoiler was zur Geschichte zu sagen, ich werde es nun dennoch versuchen. *lach*

Ich fühlte mich direkt von Beginn an wieder in den ersten Band hineinversetzt. Anna Nigra erzeugt hier eine unglaubliche Spannungskurve, die quasi niemals nachlässt!
Im ersten Teil ging es ja hauptsächlich um das Liebesdreieck, schicke Kleider und sonstigen royalen Dinge. Nun wechselt Anna Nigra schon fast das Genre, indem sie von Liebe zu Action und Spannung wechselt.
Der Schreibstil tut hier auch noch einiges für die Geschichte, da ,,Wenn die Wahrheit Schatten wirft” aus zwei Perspektiven erzählt wird und damit die Gefühlswelt um einiges erweitert wird. Cecilia und Marissa kommen zu Wort, was die Story auch örtlich von zwei Seiten beleuchtet. Schließlich ist Lia nun in Amerika und Marissa weiterhin in Europa.

Cecilia entdeckt in diesem Band ihr wahres Ich und entwickelt sich stark weiter, wenn man an den Beginn von Band 1 denkt. Sie steckt einiges ein, steht aber immer wieder auf und kämpft mit aller Kraft darum ihre Familie zurückzubekommen.

Marissa war für mich selbst im ersten Band eher Nebenfigur. Naiv, etwas nervig und zu 100% oberflächlich… Inzwischen ist sie mir tatsächlich ans Herz gewachsen und ihre charakterliche Entwicklung war einfach hammer!

Zu den beiden Jungs möchte ich absichtlich nichts sagen, da alles was mir auf der Zunge liegt, euch spoilern würde. :)

Am Ende des Buches wartet auf uns eine Spannungsexplosion, die zwar abgeschlossen endet, also ohne Ciffhanger, aber dennoch lässt der Epilog uns nun sehr gespannt auf Band 3 warten!
Ich habe hier viele neue Seiten an den Charakteren kennengelernt und bin unglaublich gespannt, wie es weitergeht. Und ich hoffe inständig, dass Anna dieses Niveau auch im dritten Band halten kann.