Bitter & Bad 1 – Dunkle Legenden

Bitter & Bad 1 – Dunkle Legenden

31. August 2018 0 Von Ronja

Rezension Werbung

 

Autor: Linea Harris

Preis: 13,00 €

Seitenanzahl: 368

Verlag: ivi

Leseprobe: >> gibt es hier <<

 

 

 

 

Inhalt:

Jill arbeitet seit drei Jahren als Dämonenjägerin, doch in letzter Zeit laufen all ihre Aufträge schlecht. Sie hat ihre Magie nicht mehr unter Kontrolle und bei ihren Einsätzen ist es mehrmals zu Unfällen gekommen. Auch die Vampire und Werwölfe in ihrem Umfeld verhalten sich seltsam. Etwas scheint die Lebensenergie der übernatürlichen Wesen zu beeinflussen. Als Jill herausfindet, dass einige Vampire dem Wahnsinn verfallen sind und einen grausamen Mord begangen haben, macht sie sich auf die Suche nach der Ursache. Dabei kommt sie einer vergessen geglaubten Legende auf die Spur und stößt auf einen Feind, der gefährlicher ist als alles, was Jill bisher gekannt hat …

 

Meine Meinung:

Inzwischen kennt man Jill aus der vorherigen Reihe so gut, dass man ihre Handlungen und Emotionen vorher sagen kann.

Der Spannungsbogen ist recht gut ausgearbeitet und auch der Inhalt kann für kurzweilige Lesezeit überzeugen.

Besonders für unterwegs eignet sich die Lektüre sehr.

So gut, wie die vorherige Reihe gefiel mir dieser Band allerdings wirklich nicht.

Es gibt viel Action, einige Rätsel und zum Ende hin kann einem dann doch mal kurz der Atem stocken, aber ich hatte das Gefühl, mir würde irgendwas fehlen.

Der Schreibstil hat sich zu der vorherigen Reihe nicht viel verändert und lässt sich immer noch locker und leicht lesen.

Das Cover gefiel mir sehr, da es wirklich perfekt zu den Covern der Vorgängerreihe passt und so die Zugehörigkeit demonstriert wird.

Wer “Bitter & Sweet” gelesen hat und mochte, wird auch von dieser Reihe sicherlich überzeugt werden können. Ich war schon bei “Bitter & Sweet” nicht unter den absoluten Fangirls und dementsprechend konnte mich auch diese neue Auftakt leider nicht ganz packen. Da er meiner Meinung nach auch leider etwas schwächer als der erste Band der anderen Reihe war.

Daher: Wen die Vorgängerreihe nicht überzeugen konnte, sollte lieber die Finger hiervon lassen.

Sollte “Bitter & Sweet” euch noch unbekannt sein, könnt ihr dennoch recht gut in diese neue Reihe einsteigen, da sie nicht wirklich auf die Geschehnisse der Vorgänger zurückgreift bzw. diese nicht wirklich wichtig für die neue Handlung sind.